Detlev Müller-Siemens

Geboren am 30.Juli 1957 in Hamburg

1970-1972 Theorie und Komposition bei Günter Friedrichs und Klavier bei Konrad Richter an der Hochschule für Musik, Hamburg.

1973-1980 Kompositionsstudium bei György Ligeti,
Klavier bei Andreas Meyer-Hermann, Eckart Besch und
Volker Banfield, Dirigieren bei Christoph von Dohnanyi an der Hochschule für Musik, Hamburg.

1974 Kranichsteiner Musikpreis bei den "Internationalen Ferienkursen Neuer Musik", Darmstadt.
Diplomprüfung im Hauptfach Komposition/Theorie.

1975 Förderpreis des Hamburger Bachpreises Stipendiat der
Studienstiftung des deutschen Volkes und der 
Heinrich-Strobel-Stiftung.
Abitur.

1977-1978 Studium bei Olivier Messiaen am
"Conservatoire supérieur de Musique", Paris.

1980 Juli bis Dezember Aufenthalt in der Villa Massimo, Rom.

1981 Dirigierassistenz an der Opera de Paris für 
"Le Grand Macabre" von György Ligeti (Dir.: Elgar Howarth).

1982 März bis September zweiter Aufenthalt in der 
Villa Massimo, Rom.

1983 International Rostrum of Composers, Paris:
1.Platz in der Kategorie "Komponisten unter 30"
3.Platz in der Gesamtwertung.
Stipendiat der Wilfried-Steinbrenner-Stiftung.

- Oktober 1983 bis März 1985: Zivildienst (als Kriegsdienstverweigerer) am Bethanien-Krankenhaus in Hamburg -

1985 Dirigierstudium als Hauptfach bei Klauspeter Seibel an der Hochschule für Musik, Hamburg.

1986 Förderpreis des Berliner Kunstpreises (Akademie der Künste)
Schneider-Schott Musikpreis.

1986-1988 Kapellmeister an den Städtischen Bühnen Freiburg i. Brsg.

1987 Verleihung des Hindemith-Förderpreises.

1988 Rolf-Liebermann-Stipendium

1990 Rolf-Liebermann-Förderpreis für seine Oper 
"DIE MENSCHEN", Uraufführung: November 1990 am Nationaltheater Mannheim.

Von 1991 bis 2005 Professor für Komposition und Theorie an der Musikhochschule Basel.

1992 Umzug von Basel nach Genf.
Lebt seit 1998 wieder in Basel.

1994 England-Tournee (Warwick, Bath, Southampton, Birmingham, London - 
Birmingham Contemporary Music Group (Dir.: Elgar Howarth) und NASH-Ensemble, London)

Vorlesungen und Konzerte am "Conservatoire Supérieur de Musique" in Bordeaux und Pau (ensemble musique nouvelle, Dir.: Paul Méfano)

Vorlesungen und Konzerte in Palermo und Catania
(Gruppo Strumentale dell'EAOSS, Dir.: Angelo Faja)

Vortrag und Konzert am 31.Festival di Nuova Consonanza, Rom
(Ensemble Staatsorchester Stuttgart, Dir.: Bernhard Kontarsky).

1998 Südostasien-Tournee:
Workshops und Konzerte in Bangkok, Hanoi, Jakarta, Manila, Singapur - LINOS-Ensemble, Köln.

2003 New York (Konzert für Viola und Orchester, Riverside Symphony, Lincoln Center, Solist: Paul Neubauer, 
Dir.: George Rothman)

Indien-Bangladesh-Sri Lanka-Pakistan-Tournee
(Bombay, New Delhi, Calcutta, Dhaka, Madras, Colombo, Karachi - LINOS-Ensemble, Köln)

April 2005: Nach Mannheim (1990) und Basel (1993) dritte Neuproduktion seiner Oper "Die Menschen" am Theater Aachen.

Seit März 2005 Professor für Komposition an der Universität für
Musik und darstellende Kunst, Wien.

Lebt seit 2005 in Wien und Basel.